Hier ein nettes Beispiel wie unbeholfen und überfordert immer noch viele Gastgeber dem Thema Hotelbewertungen ausgeliefert sind.  Einen ganzen Monat später ist mir gestern eine Mail in den Posteingang geflattert.

Aber eins nach dem anderen. Ausgegangen ist folgende Bewertung auf Tripadvisor, die ich aus Langweile in mein Iphone getippt habe.

“Hotel im Zentrum …
Die Lage ist wirklich sehr zentral. Das Einzelzimmer ist etwas in die Jahre gekommen, es soll aber auch rennovierte Zimmer geben. Die Küche bzw. das Restaurant ist wirklich zu empfehlen. Der Service bzw. das Personal ist zu loben“

Klingt eigentlich nicht schlimm. Das Zimmer war jetzt nicht der Renner (das Türschloss klemmte z.b. beim Aufsperren, Bad ohne Fenster, Einrichtung für 4 Sterne Hotel etwas überholt, über Geschmack lässt sich streiten). Aber halb so schlimm, es gibt ja auch „neu“ Zimmer wie ich geschrieben habe.

Hier nun die Mail vom Hotel :)

Sehr geehrter Herr Schraffl!

Danke für Ihre Bewertung auf Tripadvisor, die uns leider nicht sehr fröhlich stimmt.

Sie haben das Zimmer 204 bewohnt – und dazu möchte ich gerne folgendes festhalten.

In diesem Zimmer – wie in 30 weiteren Zimmern , ist ein ganz neues Badezimmer eingerichtet mit Dusche Wc und im Zimmer wurden Teppichboden,Lampen,Stühle Tische,TV ,Vorhänge,alles erneuert und alles erst im Dezember 2012 vor 6 Monaten erst fertig gestellt.

Ich glaube nicht unbedingt, das diese Tatsache berechtigt, mit … in die Jahre gekommen … zu beurteilen.

Man würde ja als Leser Ihrer Kritik meinen , Sie hätten müssen über einen abgetretenen alten Fussboden gehen und die Vorhänge wäre ganz verblichen gewesen und die Dusche etc ist alt. –

Das und vieles mehr würde ich als Leser verstehen unter : in die Jahre gekommen….

Dann schreiben Sie leider auch noch : ….aber es soll auch renovierte Zimmer geben……- entschuldigen Sie die Frage – dies verstehe ich leider nicht, in diesem Zusammenhang.
(Wir haben 55 Zimmer und alle sind für den zu erzielenden Preis bestens ausgestattet)

Aber glauben Sie mir, dass man im kleinen Provinzstädtchen Landeck keine Preise erzielen kann, die es erlauben, auch das sonstige Möbilar wie Kästen – alle 3 Jahre zu erneuern.

Sie kennen vielleicht nicht die finanziellen Belastungen an Steuern und Abgaben und Erneuerungen jeder Art, die das ganze Jahr auf eine kleines Unternehmen zukommen und glauben sie mir bitte, daß die Bäume für kleine Unternehmer in Europa bei weitem nicht in den Himmel wachsen. (Nur Großfirmen können alles auf Teufel komm raus verwirtschaften und großtun und dann pleite machen und den Staat und somit den Steuerzahler – also Sie und uns – um Hilfe anrufen)

Aber vielleicht dürfen wir Sie noch bitten – im Namen vieler Kollegen- gewisse Dinge aus einem anderen Blickwinkel betrachten, bevor Siezu kritische Bewertungen abgeben.

Sollte Sie Ihre Geschäfte wieder nach … führen, würden wir uns sehr freuen, Sie erneut bei uns im Restaurant oder Hotel zu begrüßen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und
Mit freundlichen Grüßen aus …

:) da  will jemand sein Baby verteidigen. Aber dieses Beispiel zeigt sehr gut wie überfordert noch viele Hotels mit dem Thema umgehen. Die Möglichkeit die Kommentarfunktion zu nutzen wird natürlich nicht verwendet, und versäumt damit die Bewertung für die zukünftigen Gäste in ein „besseres“ Licht zu rücken. Lieber sucht man meine Mailadresse raus und investiert kostbare Zeit, um die persönliche Rechnung mit mir zu begleichen. Meine Antwort hat natürlich nicht lange auf sich warten lassen :)